Chronik

1977

Der Club wird am 05. August von 14 Motorrad-Freunden in Neukirchen v. Wald (Landkreis Passau) aus der Taufe gehoben. Erster MRC-Vorstand wird BMW-Fahrer Rudolf Empl aus Tittling.

1978

Am 03. März wird Peter Heindl aus Passau (Kawasaki) zum neuen 1. Vorstand gewählt.

1978

12. Mai – Der wohl schwärzerste Tag in der Clubgeschichte. Bei einem tragischen Verkehrsunfall verunglücken der 1. Vorstand Peter Heindl und die Schriftführerin Anita Sageder in Passau tödlich.

1978

29. September – Der MRC wird ins Vereinsregister eingetragen und trägt seitdem den Zusatz „e.V.“ Auf dem Salzburgring sichert sich Johann Fruhmann „Festus“ auf seiner Honda den ersten Titel des Clubmeisters. Die Partnerschaft zum

1979

Der MRC veranstaltet in Fürstenstein erstmals ein Skirennen. Die Beteiligung ist groß.

1980

In Neukirchen v. Wald wird auf dem Schulhof erstmals ein Motorrad-Geschicklichkeitsturnier mit 80 Teilnehmern durchgeführt.

1981

Im Gasthof Muttenhammer in Neukirchen v. Wald steigt zum erstenmal der MRC Faschingsball mit der Band „Traffic“, einer der gesellschaftlichen Höhepunkte im Vereinsleben. Das MRC-Team gewinnt überlegen die Mannschaftswertung des neu ins Leben gerufenen

1982

Das Wiesenfest mit Prominenten-Geschicklichkeitsfahren feiert in Witzling unter der Schirmherrschaft von MdL Konrad Kobler (damals noch Kreisrat) seine Premiere.

1983

Der MRC gewinnt in Fürstenstein das West-Coast Hallenfußball-Turnier. Eine Gaudirallye in Neukirchen v. Wald wird mit 40 Teilnehmern durchgeführt.

1985

Die Partnerschaft zum MC Montecchio Maggiore/Italien wird geknüpft.

1990

Die Alpenfahrt wird von MRC Mitglied Robert „Giovanni“ Sageder ins Leben gerufen. Höhepunkt ist ein Gruppenfoto mit dem österreichischem Bundeskanzler Dr. Franz Vranitzky.

1992

1. Busausflug zur Motorshow nach Bologna/Italien. Seit dieser Zeit werden weitere Fahrten nach Mailand bzw. Wien durchgeführt.

1993

1. MRC Motorrad-Tage mit Oldtimerschau und Mini-Bike-Rennen in Neukirchen v. Wald.

1995

1. Fahr- und Sicherheitstraining am Salzburgring.

2002

Eine neue Ära beginnt. Marcus Breinbauer aus Ruderting wird zum neuen Clubvorstand gewählt. Bei einem Galaabend mit über 100 Gästen, darunter auch Neukirchen’s Bürgermeister Franz Riedl, blickt man gemeinsam auf stolze 25-Clubjahre zurück. Eine besondere

2003

Mit Sandra Breinbauer (Ruderting) und Margarete Fiedler-Snell (Aicha v. Wald) werden erstmals in der Clubgeschichte zwei Frauen als Beisitzer in die erweiterte Vorstandschaft  gewählt. Die Saison wird erstmals mit einer 2-Tages-Tour eröffnet. Ziel für

2004

Mit Juliane Pfirrmann aus Passau gewinnt erstmals eine Frau den MRC KM-Pokal. Beachtliche 19.018 Kilometer legte „Kätzchen“ mit ihrer Honda VFR 400 in der Saison zurück.

2005

Der MRC gewinnt mit 31 Teilnehmern den Meistpreis beim 25. Gemeindepokalschießen der Dettenbach-Schützen in Neukirchen v. Wald.  In der Damenwertung erringt mit Juliane Pfirrmann ebenfalls ein MRC-Mitglied den Sieg. In der Teamwertung muß sich

2006

Die Sicherheit auf zwei Rädern steht beim Club hoch im Kurs. Da Übung bekanntlich den Meister macht, veranstaltet der MRC im Rahmen der Nachwuchsförderung ab sofort auf dem Parkplatz der Firma Bayerwald im Gewerbepark in Neukirchen

2007

Für seine Verdienste zum Wohle des MRC wird Hans-Günther Sageder mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. In seiner Laudatio erwähnte Clubchef Marcus Breinbauer besonders „Spike’s“ Anteil an der Clubgründung und seine langjährige Tätigkeit als 1. Vorstand von

2008

Der MRC rückt unter das Dach des ADAC und führt nun offiziell den Namen MRC Neukirchen v. Wald e.V. im ADAC. Die Grüße des ADAC überbrachte Peter Zeilberger vom ADAC Südbayern.

2012

Mit der Aufnahme von 8 neuen Mitgliedern erlebt der MRC entgegen dem allgemeinen Trend einen regelrechten Mitgliederboom. Die Mitgliederzahl steigt dadurch auf 94 Mitglieder.

2014

Der MRC veranstaltet erstmals in Zusammenarbeit mit der „Dreisesselalm“ den „Day of Rumble“  am Fuße des Dreisessel. Gleichzeitig wird auch die „Dreisessel-Classic“ – ein Oldtimer-Treffen ins Leben gerufen. Im Rahmen des Neukirchener Ferienprogramms wird erstmals

2015

Eine Ära geht zu Ende. Nach fast 14 Jahre im Amt geht der 1. Vorstand Marcus Breinbauer aus privaten Gründen in den Ruhestand. Zum Nachfolger wird Armin Juhass aus Salzweg gewählt. 30 Jahre Partnerschaft

2016

Da der bisherige 1. Vorstand Armin Juhass sein Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr ausüben kann, wird der MRC in Zukunft von einem Trio geführt. Robert Dehner aus Obernzell wird zum 1. Vorsitzenden und Robert